Tinnitus – wenn’s in den Ohren klingelt

Es kann überall und jederzeit passieren: mitten im Telefongespräch, bei einer Präsentation am Arbeitsplatz oder sogar allein in einem ruhigen Zimmer. Dann vernehmen Sie ein Geräusch, das niemand sonst zu hören scheint und das sich keiner bestimmten Quelle zuordnen lässt. Auch wenn andere nicht genau dasselbe Geräusch hören, so sind Sie mit Ihrem Leiden dennoch nicht allein: Sie haben womöglich Tinnitus – eine der häufigsten Gesundheitsbeschwerden, von denen regelmässig zwischen 10 und 15 % der Weltbevölkerung betroffen sind.

Was ist Tinnitus?

Tinnitus ist ein Geräusch, das nur Sie allein vernehmen und das unter anderem als Klingeln, Summen, Klicken oder Rauschen in den Ohren beschrieben wird. Die Art und Intensität des Geräuschs kann von Mensch zu Mensch ganz verschieden sein. Und sogar Sie als Einzelperson können es auf unterschiedliche Weise wahrnehmen. Es kann hoch oder tief sein oder Sie hören vielleicht einen Ton, der sich verändert. 

Aber ganz gleich, ob das Geräusch nun leicht oder stark ist, gelegentlich oder dauerhaft zu hören ist, bei Tinnitus kann es unter Umständen recht schwerfallen sich zu konzentrieren. Und das was Sie eigentlich hören möchten, wird von dem unangenehmen Geräusch möglicherweise übertönt.

Ursachen für Tinnitus

Zwar können Menschen jeden Alters und jeder Bevölkerungsschicht von Tinnitus betroffen sein. Besonders gefährdet sind jedoch diejenigen, die schon älter sind oder häufig Lärmquellen ausgesetzt waren. 

Zu den möglichen Ursachen für Tinnitus gehören unter anderem:

  • Schallbelastung durch laute Musik, Baulärm oder Lärm durch Feuerwaffen
  • Nebenwirkungen von Medikamenten Verletzungen an Ohren, Hals oder Kopf
  • zunehmendes Alter
  • neurologische Störungen
  • Knochenabbau im Mittelohr
Lesen Sie mehr

Tinnitus und Hörverlust

Wenn Sie an einem Tinnitus leiden, sind Sie vermutlich auch in einem gewissen Masse von einem Hörverlust betroffen. Dies ist zumindest bei 80 - 85 % der Tinnitus-Patienten der Fall.
 
Ein Hörverlust kann nämlich die Signale stören, die vom Ohr ans Gehirn gesendet werden. Werden diese Signale anschliessend in Form von Tönen zurückgeworfen, entsteht der uns als Tinnitus bekannte Effekt. Auch wenn der Tinnitus selber keinen Hörverlust verursacht, so können die wahrgenommenen Schallwellen doch als recht störend empfunden werden und es uns erschweren, uns auf andere Töne zu konzentrieren. Darum können Hörgeräte eine hervorragende Möglichkeit zur wirksamen Behandlung von Tinnitus und auch Hörverlust sein. 
 
Tinnitus kann sich auf vielerlei Art zeigen. 
Arten von Tinnitus

Behandlung von Tinnitus

Tinnitus kann frustrierend sein und einen davon abhalten, der Familie, den Freunden und den alltäglichen Aufgaben die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken. Zwar gibt es für die meisten Arten von Tinnitus keine Aussicht auf Heilung aber mit Hilfe bestimmter Behandlungsmöglichkeiten können Sie sich Linderung verschaffen.

So werden etwa bei der Klangtherapie Töne abgespielt, um dem Gehirn beizubringen, dass es den Tinnitus als Hintergrundgeräusch einstuft. 
Behandlungsmöglichkeiten für Tinnitus

Linderung ist möglich

Stellen Sie sich eine Kerze in einem dunklen Zimmer vor. Da ein so grosser Kontrast zwischen der Kerze und der dunklen Umgebung besteht, fällt die Kerze sofort auf. Befindet sich dieselbe Kerze nun in einem gut beleuchteten und belebten Zimmer, ist sie vor dem Hintergrund kaum noch zu erkennen. Genauso verhält es sich mit dem Tinnitus. Kommen andere Töne hinzu, wird der Tinnitus so überdeckt, dass er vor dem Hintergrund kaum noch zu erkennen ist.
 
Eine Linderung ist für Sie in greifbarer Nähe: mit der ReSound Relief App. Mit Hilfe einer Kombination aus Klangtherapie und entspannenden Übungen können Sie sich wieder mehr auf diejenigen Töne konzentrieren, die Ihnen wichtig sind.
Linderung von Tinnitus

Tinnitus Management Programme 

Eine weitere Möglichkeit bieten Tinnitus Management Programme zum Umgang mit Tinnitus. Damit wird Ihrem Gehirn beigebracht, sich von Tinnitus-Geräuschen möglichst wenig ablenken zu lassen und sich auf wichtigere Dinge im Leben zu konzentrieren.

Tinnitus lässt sich weder schnell noch vollständig beseitigen. Aber mit Hilfe Ihres Hörspezialisten können Sie die richtigen Schwerpunkte setzen und lernen, mit Ihrem Tinnitus zu leben. Zwar müssen Sie dafür ein gewisses Mass an Einsatzbereitschaft und Zeit aufbringen, aber wenn Sie mit Ihrem Tinnitus richtig umgehen können, wird das Ihr Leben weitaus angenehmer machen.

Die Behandlung ist so individuell wie Ihr Tinnitus. Welche Methode ist für Sie am besten? 
Orientierungshilfe für den Umgang mit Tinnitus herunterladen

Finden Sie einen Hörakustiker in Ihrer Nähe

Der erste Schritt zu einem besseren Umgang mit Tinnitus ist ein Besuch bei Ihrem Hörakustiker. 

Finden Sie einen Akustiker