Was ist Schallempfindungs-schwerhörigkeit?

Schallempfindungsschwerhörigkeit wird durch Störungen im Innenohr oder am Hörnerv verursacht. Dieser Nerv ist dafür verantwortlich, dass Schall vom Innenohr zum Gehirn gelangt. 

Schallempfindungsschwerhörigkeit ist in der Regel ein schleichender Prozess. Daher kommt es vor, dass Betroffene dieser Art von Hörverlust ihre Erkrankung erst dann bemerken, wenn bereits eine Beeinträchtigung der Spracherkennung und der Kommunikation vorliegt. Diese zeigt sich typischerweise in Restaurants mit erhöhter Geräuschkulisse oder bei anderen sozialen Ereignissen. 

Ursachen für Schallempfindungs-schwerhörigkeit

Die häufigste Ursache für eine Beeinträchtigung der Schallempfindung ist die Tatsache, dass wir älter werden. Mit zunehmendem Alter erleiden die kleinen Härchen im Innenohr Schäden und können Schall nicht mehr so gut weiterleiten.

Zu den Ursachen gehören unter anderem:

  • zunehmendes Alter: eine von drei Personen über 65 Jahre ist von einem Hörverlust betroffen
  • Krankheiten wie Mumps, Meningitis oder multiple Sklerose
  • übermässige Lärmbelastung, häufig arbeitsbedingt oder verursacht durch laute Musik
  • Schädeltrauma
  • angeborene Störung, häufig bei Erkrankung der Mutter an Röteln in der Schwangerschaft

Haben Sie das Gefühl, dass Sie schlecht hören?

Überprüfen Sie Ihr Gehör mit unserem einfachen, schnellen und kostenlosen Online-Hörtest.

Den Online-Hörtest starten



Behandlung von Schallempfindungsschwerhörigkeit

Die meisten Fälle von Schallempfindungsschwerhörigkeit werden mit Verstärkung behandelt. Betroffene mit hochgradigem Hörverlust benötigen jedoch unter Umständen ein Cochlea-Implantat, das die Funktion des geschädigten Innenohrs übernimmt.
 
Bei Personen mit gestörter Schallempfindung lässt sich das normale Hörvermögen in der Regel nicht wiederherstellen. Ihnen kann aber in jedem Fall mit Technik in Form von Hörgeräten geholfen werden.

Glauben Sie, dass Sie an einer Schallempfindungs-schwerhörigkeit leiden?

Finden Sie gleich heute einen Hörakustiker in Ihrer Nähe und lassen Sie Ihr Hörvermögen testen.
Finden Sie einen Akustiker