Was macht ein Hörakustiker?

Zur Behandlung Ihrer Schwerhörigkeit ist es zunächst einmal wichtig, dass Sie eine gute Hörakustiker finden. Diese sind speziell geschult für die Versorgung des Gehörs. Unabhängig davon, welchen Hörakustiker Sie auswählen, er oder sie kann Ihnen für Ihren Hörverlust passende Hörsysteme empfehlen und Ihnen bei der optimalen Nutzung Hilfestellung geben.

Hier finden Sie Hörakustiker in Ihrer Nähe:

ReSound arbeitet mit Hörakustik-Fachgeschäften in ganz Deutschland zusammen, um Ihnen das bestmöglichste Hörerlebnis zu bieten. Auf dieser Karte können Sie Akustiker/innen in Ihrer Nähe finden und Kontakt aufnehme. Klicken Sie hier, um direkt nach Ihrer Stadt zu suchen. (Dazu einfach auf der Karte oben links die Lupe anklicken, Ihre Postleitzahl oder Stadt eingeben und die Karte zum Wunschort verschieben.)

Was erwartet Sie während der Konsultation bei einem Hörakustiker?

Eine Hörberatung dauert in der Regel weniger als eine Stunde.

1. Zunächst wird Ihnen Ihr Hörakustiker ein paar Fragen zu Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand und Lebensstil und zu Ihrem Hörvermögen stellen.

2. Danach wird er in Ihr Ohr schauen und den Gehörgang untersuchen. Er wird nach mehr Anhaltspunkten für Ihre Hörgesundheit suchen. Diese Untersuchung tut nicht weh.

3. Danach werden Sie gebeten, sich über Kopfhörer eine Folge von Tönen anzuhören. Dadurch soll festgestellt werden, wie gut Sie bei verschiedenen Frequenzen und Lautstärkepegeln hören.

Die Ergebnisse des Hörtests werden in einem Audiogramm dargestellt, das Ihnen meistens direkt nach dem Test präsentiert wird.

Hörgeräte-Spezialist testet das Hörvermögen eines Patienten.